Startseite

Willkommen

beim

Regionalen Imkerverein Fredersdorf 1881 e.V.

Der Regionale Imkerverein Fredersdorf 1881 e.V. wurde am 13.07.1881 gegründet – damals noch unter dem Namen „Spezialverein Bienenzucht Fredersdorf“ – und ist Mitglied des Landesverbandes Brandenburgischer Imker e.V.

Der Verein feiert 2021 sein 140-jähriges Bestehen und gehört damit zu den ältesten Imkervereinen in Deutschland.

In seiner Geschichte überstand er Wirtschaftskrisen, Weltkriege und verschiedenste Staatsformen. Über die gesamte Zeit fanden sich Interessierte der Imkerei zusammen und sicherten den Vereins-Fortbestand.

Inzwischen hat sich bei uns eine große Vielfalt entwickelt: unterschiedliche Bienenrassen, verschiedenste Beutensysteme und Formen der Bienenhaltung werden von unseren Imkernden nebeneinander benutzt.

Unsere Vereinsvielfalt reicht von den erfahrensten Züchtern Brandenburgs mit der eigenen Belegstelle Lattbusch, über kundige Bienensachverständige und den ebenfalls sehr erfahrenen Obmann für Bienen-Gesundheit, den mehr als zehn Jahre gut funktionierenden Schulbienengarten in Altslandsberg, der Praxis der Schwarmimkerei, der wesensgerechten und der artgerechten Bienenerhaltung bis zur vereinseigenen Schulung und den Patenschaften für Neu-Imkernde, sowie der eigenen Bibliothek.

Es ist die vorhandene Vielfalt und die Freiheit der Wahl der jeweiligen Imkerform, die es jedem im Verein ermöglicht, die Erfahrungen einer speziellen Betriebsweise zu nutzen und dabei selbst für sich zu entscheiden, welchen Weg man einschlagen möchte.

Jedem ist persönlich freigestellt, ob Carnica, Buckfast oder die schwarze Biene gehalten wird. Ob Magazinbeuten, Hinterbehandlung, Stroh- oder Schilfkörbe, Warré-Beute oder Klotzbaumhöhle, jeder kann selbst wählen.

Der monatliche Stammtisch bietet dabei die Möglichkeit, aktuelle Fragen zu besprechen und Erfahrungen über alle Themen auszutauschen.